Basiswissen Lunge

Grundlagen

Das Körperorgan Lunge dient der Atmung. Von der Luftröhre ausgehend, teilt sich die Lunge in zwei Hauptbronchien auf. Diese wiederum münden in die beiden Lungenflügel. Beim Menschen besteht die Lunge aus zwei Lungenflügeln. Die beiden Lungenflügel befinden sich beweglich eingebettet im Brustraum (Thorax). Oben überragt die Spitze der Lunge um wenige Zentimeter das Schlüsselbein, unten liegt die Lunge dem Zwerchfell auf.

Die Lungenflügel sind links in zwei und rechts in drei Lungenlappen unterteilt. Auf der linken Körperseite beansprucht das Herz gewissen Platz. Der linke Lungenflügel ist daher etwas kleiner als der rechte. An der Oberfläche ist das Organ glatt. In der Brusthöhle bezeichnet man die glatte Auskleidung als Brustfell (Pleura).

Da es keine spezielle Muskulatur der Lunge gibt, wird die Luft u.a. mit Hilfe des Zwerchfells und der Rippenmuskulatur eingesaugt. Daraufhin dehnt sich der Brustkorb, das Volumen vergrößert sich, es entsteht ein Unterdruck, der wiederum durch die einströmende Luft ausgeglichen wird. Das Lungenvolumen eines Erwachsenen beträgt durchschnittlich 5-6 Liter.

 

Aktuelles aus der Themenwelt

Webprojekt – Verbesserung der Patientenkompetenz bei Allergie

PAKO-ATOP so lautet das Akronym für „Patientenkompetenz bei allergischen Erkrankungen des atopischen Formenkreises“ – dahinter verbirgt sich eine wissenschaftliche Untersuchung zur Wirksamkeit eines neu entwickelten webbasierten Angebots für leicht bis mittelschwer...

mehr lesen

Asthma im Kindesalter fördert Fettleibigkeit

Wissenschaftler prüften in einer großen Studie, ob früh einsetzendes Asthma mit dem Risiko der Entwicklung von Fettleibigkeit im Kindesalter verbunden ist. Eingeschlossen in die Untersuchung waren 21.130 Kinder, die von 1990 bis 2008 in Dänemark, Deutschland,...

mehr lesen


Blogarchiv