Basiswissen Haut

Talg- und Schweißdrüsen

Jeder Quadratzentimeter der Haut besitzt zahlreiche Talgdrüsen, deren Ausgänge sich an den Haarschäften befinden. Abgesehen von den Handtellern und den Fußsohlen sind die Talgdrüsen über die gesamte Haut verbreitet, besonders dicht jedoch auf der Kopfhaut und der Stirn. Während durch die Talgdrüsen die fettlöslichen Stoffe ausgeschieden werden, sind die Schweißdrüsen für die wasserlöslichen Ausscheidungsstoffe verantwortlich. Die Haut enthält bis zu drei Millionen Schweißdrüsen, deren verknäulte Schläuche sich in der Lederhaut und in der Unterhaut befinden. Sie winden sich in Spiralen durch die Epidermis und münden an die Hautoberfläche.

Aktuelles aus der Themenwelt

Masken können die Haut irritieren

Masken können die Haut irritieren

Jeder und jede musste sich in den letzten Monaten pandemiebedingt an das Tragen einer Maske gewöhnen. Masken bremsen die fein verteilten, festen und flüssigen Stoffe in der Ausatemluft. Damit schützt man als Maskenträger vor allem die Menschen in der Umgebung –...

mehr lesen
Allergologie zwischen Grenzen und Möglichkeiten

Allergologie zwischen Grenzen und Möglichkeiten

Der 15. Allergiekongress 2020 findet in diesem Jahr sowohl vor Ort im Wiesbadener RheinMain CongressCenter als auch virtuell in Form einer interaktiven Online-Veranstaltung statt. Vom 24. bis 26. September 2020 tauschen sich unter dem Motto „Allergologie zwischen...

mehr lesen


Blogarchiv