Basiswissen Atopische Dermatitis

Systemische Therapie

Eine systemische Therapie wird nur bei Neurodermitiden mit großflächiger schwerer Ausprägung empfohlen.

  • Antihistaminika (sedierende für die Nacht, nicht sedierende für den Tag) zur Juckreizlinderung
  • orale Glukokortikosteroide zur Kurzzeittherapie bei akuten Schüben
  • Cyclosporin A bei schwerster, therapieresistenter Form, empfohlen über maximal 6 Monate in der niedrigsten therapeutisch wirksamen Dosis mit anschließender Reduktion über einen Zeitraum von ca. 3 Monaten.
  • eventuell andere Immunsuppressiva (z. B. Azathioprin, Mycophenolatmofetil)

Aktuelles aus der Themenwelt

Anaphylaktische Reaktion beim Zahnarztbesuch

Eine Routineuntersuchung beim Zahnarzt wurde für ein zwölfjähriges Mädchen aus Australien beinahe zum Verhängnis. Das Kind hatte mehrere Nahrungsmittelallergien, auch eine Milchallergie. Die Mutter des Mädchens hatte diese zuvor alle gegenüber dem Zahnarzt angegeben....

mehr lesen

Übergewichtige Asthmatiker profitieren von weniger Kalorien

Fettleibigkeit erhöht das Risiko für Asthma und beeinflusst die Krankheitskontrolle, Lungenfunktion und Lebensqualität der Betroffenen. Die Ergebnisse einer brasilianischen Studie zeigen, dass bei stark übergewichtigen (BMI ≥ 30) Asthmatikern eine Begrenzung der...

mehr lesen


Blogarchiv