Basiswissen Atopische Dermatitis

Prävention

Da eine Neurodermitis bereits in der Säuglingszeit auftreten kann, sind präventive Maßnahmen bereits in der Schwangerschaft empfehlenswert. Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird zur Allergieprävention beim Kind zu einer ausgewogenen Ernährung mit viel Obst und Gemüse geraten. Gemüse und Obst liefern Antioxidantien und präbiotische Nahrungsinhaltsstoffe, die möglicherweise zur Bildung einer komplexen intestinalen, toleranzfördernden Mikroflora beitragen. Um die Darmflora darüber hinaus günstig im Sinne der Neurodermitis- Prävention zu beeinflussen, empfiehlt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) in den letzten Schwangerschaftswochen und/oder während der Stillzeit prä- oder probiotische Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen [IQWiG 2013]. Darüber hinaus wurde beobachtet, dass langkettige Omega-3-Fettsäuren und ein günstiges Omega-3/Omega-6-Fettsäurenverhältnis sowie Milchfett in der Nahrung mit einer geringeren Allergieprävalenz assoziiert sind. Schadstoffe, wie Tabakrauch, Abgasmissionen oder Innenraumbelastungen (Schimmelpilzbefall o. ä.), erhöhen das Allergierisiko und sollten daher bereits während der Schwangerschaft gemieden werden [Schäfer et al. 2014].

Aktuelles aus der Themenwelt

Online Lebensmittelallergietag am 20. Juni 2021

Online Lebensmittelallergietag am 20. Juni 2021

Webinare, Interviews und Podcasts! Beim Online Lebensmittelallergietag am 20. Juni 2021 erfahren Betroffene und Interessierte das Neueste über Behandlungsmöglichkeiten, Krankheitsbilder und Auslöser von Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Die Veranstaltung ist...

mehr lesen
Mehr Sicherheit bei Nahrungsmittelallergien

Mehr Sicherheit bei Nahrungsmittelallergien

Erdnüsse und Haselnüsse zählen zu den klassischen Auslösern von Nahrungsmittelallergien. Bislang haben Nahrungsmittelallergiker nur die Möglichkeit, das betreffende Lebensmittel oder bestimmte Zutaten zu meiden, um unerwünschten allergischen Reaktionen vorzubeugen....

mehr lesen


Blogarchiv