Basiswissen Atopische Dermatitis

Komplikationen bei atopischer Dermatitis

Komplikationen der atopischen Dermatitis entstehen durch die gestörte T-Zell-vermittelte Immunität. Verhältnismäßig häufig kommen folgende Komplikationen vor:

  • Superinfektion mit Herpes simplex (Eczema herpeticatum)
    Klinik: Plötzlich auftretende großflächige Bläschen auf der Basis eines Ekzems, hohes Fieber, herabgesetzter Allgemeinzustand (AZ).
  • Superinfektion mit Molluscum contagiosum Virus (Eczema molluscatum)
    Klinik: Großflächige Ausbreitung von Mollusken (Dellwarzen) auf der Grundlage eines Ekzems.
  • Impetigenisierung, in der Regel durch Staph. aureus hervorgerufene Superinfektion
    Klinik: Pusteln und gelbliche Krusten auf vorbestehendem Ekzem, Fieber, herabgesetzter AZ.

Seltener kommen Erythrodermia atopica Hill, ein generalisiertes Ekzem, meist infolge einer falschen Behandlung und Cataracta dermatogenes neurodermitica, eine Linsentrübung bei lange bestehender atopischer Dermatitis vor.

Aktuelles aus der Themenwelt

Bloß weg mit dem Schimmel!

Bloß weg mit dem Schimmel!

Im Herbst, wenn die Fenster und Türen aufgrund der niedrigeren Außentemperaturen weniger geöffnet werden, erhöht sich das Risiko der Schimmelpilzbildung in Innenräumen. Schimmel in den eigenen vier Wänden kann allergische Reaktionen auslösen. Genau genommen sind es...

mehr lesen
Nickel- und Kobaltallergie im Friseurhandwerk

Nickel- und Kobaltallergie im Friseurhandwerk

Beschäftigte im Friseurhandwerk haben täglich längeren Hautkontakt mit vielen Metallwerkzeugen. Durch die Freisetzung von Nickel und Kobalt ist dadurch ein erhebliches Gesundheitsrisiko in Bezug auf die Entwicklung von Allergien gegeben, wie eine aktuelle Studie der...

mehr lesen


Blogarchiv