Basiswissen Atopische Dermatitis

Klinik der atopischen Dermatitis

Die Leitsymptome der atopischen Dermatitis sind starker Juckreiz (Pruritus) und sehr trockene, schuppende Haut. Neben der herabgesetzten Talgproduktion ist auch die Schweißsekretion der Haut verändert.

Der Schweregrad der atopischen Dermatitis wird in Europa mithilfe des SCORAD (Scoring Atopic Dermatitis) bewertet. Beim SCORAD werden Punkte für die Intensität und die Ausdehnung der Hautveränderungen sowie für subjektive Paramater, wie Juckreiz oder Schlaflosigkeit, vergeben. In diesem System kann die atopische Dermatitis bei schwerster Ausprägung eine maximale Punktzahl von 103 Punkten erreichen [Werfel et al. 2009]. Unter einer Punktzahl von 20 wird die Neurodermitis als mild und ab einer Punktzahl von 40 als schwer betrachtet. In den meisten Fällen leiden die Patienten unter einer milden Form der Neurodermitis. Nur 10-20 % der Fälle sind mit hochgradigen Hautveränderungen verbunden und werden als schwer eingestuft [Ring et al. 2012].

Aktuelles aus der Themenwelt

Sonnenallergie

Sonnenallergie

UV-Strahlen können bei empfindlichen Menschen eine als Sonnenallergie (Lichturtikaria) bezeichnete Hautreaktion mit Hautrötungen, Bläschen, Quaddeln oder juckenden Ausschlägen auslösen. Betroffen von einer Sonnenallergie sind nur diejenigen Hautareale, die direkt der...

mehr lesen
Allergische Reaktionen & Erste Hilfe

Allergische Reaktionen & Erste Hilfe

Eine Versicherung gegen eine allergische Reaktion gibt es auch bei dem gesündesten Organismus nicht. Auch wer bislang topfit war und nie auf Lebensmittel und Co. allergisch reagiert hat, kann im Laufe der Zeit und durch verschiedene Ursachen Allergien auf bestimmte...

mehr lesen


Blogarchiv