Basiswissen Atopische Dermatitis

Differentialdiagnosen

Differentialdiagnosen zur atopischen Dermatitis nach Werfel et al. 2009

  • Kontaktekzem
  • mikrobielles Ekzem
  • Ekzemstadium des kutanen T-Zell-Lymphoms
  • seborrhoisches Ekzem bei Säuglingen
  • Syndrome oder Immundefekte, die mit ekzematösen Hautveränderungen einhergehen, z. B. Gianotti-Crosti-Syndrom (auch Acrodermatitis papulosa eruptiva infantilis, infantile papulöse Akrodermatitis).
  • Schuppenflechte der Handflächen und Fußsohlen (Psoriasis palmoplantaris)
  • Hautpilzbefall der Handflächen und Fußsohlen (Tinea manum et pedum)
  • Mischbilder atopischer Ekzeme mit irritativ toxisch oder kontaktallergisch bedingten Hautreaktionen
  • infektiöse Hautkrankheiten
  • Virusinfekte mit Exanthem
  • Scabies (Befall mit Krätzemilben)
  • Tinea (Dermatophytose)

Aktuelles aus der Themenwelt

Online Lebensmittelallergietag am 20. Juni 2021

Online Lebensmittelallergietag am 20. Juni 2021

Webinare, Interviews und Podcasts! Beim Online Lebensmittelallergietag am 20. Juni 2021 erfahren Betroffene und Interessierte das Neueste über Behandlungsmöglichkeiten, Krankheitsbilder und Auslöser von Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Die Veranstaltung ist...

mehr lesen
Mehr Sicherheit bei Nahrungsmittelallergien

Mehr Sicherheit bei Nahrungsmittelallergien

Erdnüsse und Haselnüsse zählen zu den klassischen Auslösern von Nahrungsmittelallergien. Bislang haben Nahrungsmittelallergiker nur die Möglichkeit, das betreffende Lebensmittel oder bestimmte Zutaten zu meiden, um unerwünschten allergischen Reaktionen vorzubeugen....

mehr lesen


Blogarchiv