Basiswissen Atopische Dermatitis

Antimikrobielle und aseptische Substanzen

Chronisch rezidivierende bzw. chronische Ekzeme sollten topisch antiseptisch behandelt werden. Ekzeme mit deutlicher Superinfektion müssen gegebenenfalls systemisch antibiotisch behandelt werden. Bei einer Sensibilisierung gegen Malasszia kann eine antimykotische Therapie angezeigt sein [Werfel et al. 2009].

  • Antiseptika (z. B. Chlorhexidin, Triclosan)
  • bei Anzeichen von Impetigenisierung: orale, penicillinasefeste Antibiotika (z. B. Erythromycin)
  • bei Hinweis auf Pilzinfektion: Antimykotika (z. B. Imidazolderivate)

Aktuelles aus der Themenwelt

DAAB initiiert Lesertelefon „Allergie, Asthma & Corona“

DAAB initiiert Lesertelefon „Allergie, Asthma & Corona“

In Zeiten von Corona haben Allergiker viele Fragen: Bin ich als Allergiker/Asthmatiker besonders gefährdet, mich mit dem Corona-Virus anzustecken? Habe ich ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf? Beeinträchtigen meine Medikamente die Immunabwehr? Wie...

mehr lesen
Welt-Asthma-Tag

Welt-Asthma-Tag

Heute ist Welt-Asthma-Tag. Der Welt-Asthma-Tag ist eine jährliche Veranstaltung, die von der Globalen Initiative für Asthma (GINA) organisiert wird, um das Bewusstsein für Asthma und die Behandlung von Asthma auf der ganzen Welt zu verbessern. In Deutschland gibt es...

mehr lesen


Blogarchiv