Basiswissen Atopische Dermatitis

Antimikrobielle und aseptische Substanzen

Chronisch rezidivierende bzw. chronische Ekzeme sollten topisch antiseptisch behandelt werden. Ekzeme mit deutlicher Superinfektion müssen gegebenenfalls systemisch antibiotisch behandelt werden. Bei einer Sensibilisierung gegen Malasszia kann eine antimykotische Therapie angezeigt sein [Werfel et al. 2009].

  • Antiseptika (z. B. Chlorhexidin, Triclosan)
  • bei Anzeichen von Impetigenisierung: orale, penicillinasefeste Antibiotika (z. B. Erythromycin)
  • bei Hinweis auf Pilzinfektion: Antimykotika (z. B. Imidazolderivate)

Aktuelles aus der Themenwelt

Online-Schulung zu allergischem Asthma

Online-Schulung zu allergischem Asthma

Das österreichische Medienunternehmen „selpers“ hat gemeinsam mit Experten eine neue Online-Schulung zum Thema "allergisches Asthma" erarbeitet. In dieser Schulung erfahren Betroffene, Angehörige und Interessierte mehr über das allergische Asthma. Was ist allergisches...

mehr lesen
Entspanntes Reisen trotz Nahrungsmittelallergien

Entspanntes Reisen trotz Nahrungsmittelallergien

Viele Allergiker müssen bei der Reiseplanung einiges beachten, um sich unbeschwert erholen zu können. Die notwendigen Reisevorbereitungen hängen von der Schwere der Allergie ab. Welche Vor- und Nachteile bringen Selbst- und Fremdverpflegungs-Urlaube mit sich? Wie kann...

mehr lesen


Blogarchiv