Allergie und Psyche

Hyperaktivität bei Kindern

Es scheint zudem Fälle zu geben, in denen die Ursache psychischer Symptome fast gänzlich in einer womöglich unentdeckten und daher unbehandelten bzw. in einer außer Acht gelassenen Allergie liegt. Auch Untersuchungen, die sich mit der Auswirkung von Allergien auf das Phänomen der Hyperaktivität bei Kindern beschäftigten, lieferten interessante Ergebnisse. Gab man Kindern mit bekannter Nahrungsmittelallergie kleine Mengen des problematischen Lebensmittels, schnitten sie in zuvor problemlos absolvierten Tests deutlich schlechter ab: Es kam vermehrt zu Hyperaktivität und Konzentrationsproblemen. Allergien können sich also auch auf Lebensbereiche auswirken, die zunächst nicht unmittelbar relevant zu sein scheinen. Problematisch sind in diesem Zusammenhang Fehldiagnosen – so wird das Verhalten von Kindern, das eigentlich durch eine nicht bekannte Allergie bedingt ist, womöglich auf schlechte/falsche elterliche Erziehung, verminderte kindliche Intelligenz oder ein Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom zurückgeführt. Wird der wahre Grund des Verhaltens nicht aufgedeckt, kann eine solche Fehldiagnose das Leben der Betroffenen langfristig (negativ) beeinflussen.

Aktuelles aus der Themenwelt

Online-Schulung zu allergischem Asthma

Online-Schulung zu allergischem Asthma

Das österreichische Medienunternehmen „selpers“ hat gemeinsam mit Experten eine neue Online-Schulung zum Thema "allergisches Asthma" erarbeitet. In dieser Schulung erfahren Betroffene, Angehörige und Interessierte mehr über das allergische Asthma. Was ist allergisches...

mehr lesen
Entspanntes Reisen trotz Nahrungsmittelallergien

Entspanntes Reisen trotz Nahrungsmittelallergien

Viele Allergiker müssen bei der Reiseplanung einiges beachten, um sich unbeschwert erholen zu können. Die notwendigen Reisevorbereitungen hängen von der Schwere der Allergie ab. Welche Vor- und Nachteile bringen Selbst- und Fremdverpflegungs-Urlaube mit sich? Wie kann...

mehr lesen


Blogarchiv