Allergie und Anaphylaxie

Anaphylaktischer Schock

Ein anaphylaktischer Schock ist eine lebensbedrohliche Situation. Die Blutgefäße werden weitgestellt, der Blutdruck fällt stark ab, zudem tritt Flüssigkeit aus den Gefäßen ins umliegende Gewebe. Durch den Abfall des Blutdrucks werden lebenswichtige Organe schlechter durchblutet. Je schneller sich die Symptome (z.B. Übelkeit, Kreislaufbeschwerden, Brechreiz oder Erbrechen, trockener Mund, Sehstörungen, Atemnot) zeigen, umso lebensbedrohlicher ist die Situation. Auch Hautreaktionen (Quaddeln) oder Juckreiz sind möglich. Im weiteren Verlauf wird der Puls flach und schnell, der Betroffene kann bewusstlos werden. Der Schock ist eingetreten. Wenn jetzt nicht gegengesteuert wird, kann die Situation für den Betroffenen tödlich enden.

Aktuelles aus der Themenwelt

Bettwäsche richtig pflegen

Bettwäsche richtig pflegen

Ein frisch gemachtes Bett tut gut und trägt zu einem erholsamen Schlaf bei. Jedoch ist das Waschen der Bettwäsche und das Bettbeziehen oft lästig. Viele wechseln die Bettwäsche daher nur alle zwei Wochen. Reicht das? Die Sendung SAT.1-Frühstücksfernsehen gibt Tipps,...

mehr lesen
Gibt es einen Zusammenhang zwischen Allergien und Long-COVID?

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Allergien und Long-COVID?

Die Ursachen von Long-COVID sind noch nicht genau geklärt. Derzeit geht man davon aus, dass vor allem eine Störung des Immunsystems die Entwicklung des Krankheitsbildes beeinflusst. Häufige und teilweise über ein Jahr lang anhaltende Symptome von Long-COVID sind...

mehr lesen


Blogarchiv