Test zur Erkennung von Lebensmittelallergien

Test zur Erkennung von Lebensmittelallergien

Zuletzt aktualisiert:

Lebensmittelallergien nehmen seit Jahren zu. Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts wollen gemeinsam mit der Uniklinik Leipzig die Patientendiagnostik weiter verbessern. Dazu untersuchen sie in großem Umfang die Seren von Allergikern. Ein Ziel ist es, eine Biobank mit mehr als 500 Seren von Betroffenen zu implementieren. »Wir arbeiten an einem Test, der es ermöglicht, mit nur einem Tropfen Blut des Patienten ein breites Spektrum an Lebensmittelallergien zu erkennen«, so Michael Szardenings vom Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI). Mit diesem Verfahren ließen sich auch Kreuzreaktionen besser bestimmen, die mit den bisher angewandten Diagnostikverfahren (Prick-Test) nicht auseinandergehalten werden können.

Das Projekt FoodAllergen startete im Frühjahr 2016 und läuft bis März 2019. Die Fraunhofer-Zukunftsstiftung fördert das Vorhaben mit 6,6 Millionen Euro.

YouTube-Video des DRK-Kreisverbands Karlsruhe e. V. zu Lebensmittelallergien: Symptome und Behandlung (am 20.07.2017 veröffentlicht)

Quellen und weiterführende Informationen

Fraunhofer

Focus Online

allergie.de