Notfall-Hilfe-App

Notfall-Hilfe-App

Zuletzt aktualisiert:

Ein anaphylaktischer Schock ist ein Notfall, der tödlich enden kann. Kommt es zum allergiebedingten Kreislaufversagen, ist schnelle Hilfe erforderlich, egal wo man sich gerade befindet. Die Notfall-Hilfe-App der Firma Pass sollte auf keinem Handy fehlen. Die Anwendung bietet eine Reihe an Funktionen, die in einer Notlage sowohl für Betroffene als auch für Helfer nützlich sein können. Einzige Bedingung: GPS ist eingeschaltet.

Schnell Hilfe rufen, den eigenen Aufenthaltsort mitteilen, einen Arzt oder ein Krankenhaus finden, Erste Hilfe-Maßnahmen wie z.B. Reanimation und Versorgung eines Bewusstlosen in Text und Bild: Für die entscheidenden ersten Minuten nach einem Notfall wurde bei der Entwicklung der App an alles gedacht. Aus der App heraus kann zum Beispiel direkt ein Notruf abgesetzt werden. Die Funktionalität unterscheidet sich hier laut Anbieter zwischen iOS und Android. Während des Anrufs wird der Anwender durch die Abfrage der fünf W-Fragen (nur iOS) und die Anzeige der genauen Positionsdaten unterstützt. Diese Daten werden auf der Startseite angezeigt und können direkt versendet werden (E-Mail, SMS). Die Notfall-Hilfe-App bietet vor allem für den Gebrauch in Deutschland guten Service. Wichtige Rufnummern (112, 110, Pannenhilfe) sind voreingestellt.

Abb. 1

Abb. 1: Im Notfall hilft die App, schnell einen Facharzt oder ein Krankenhaus in der Nähe zu finden.

Die App zeigt Erste-Hilfe-Maßnahmen an, die beim Umgang mit Schock, Feuer oder Vergiftungen Leben retten können. Ein gesonderter Baustein (Panne/Unfall) unterstützt u.a. bei der Absicherung eines Unfallortes und der Verständigung der Polizei. Aus der Anwendung heraus lassen sich zudem Fotos, beispielsweise von einer Unfallstelle, machen.

Kostenpflichtige Reisefunktion

Die lebensrettenden Erste-Hilfe-Maßnahmen werden kostenfrei angeboten, die kostenpflichtige Premiumversion für 3,99 Euro enthält verschiedene Erweiterungen wie etwa Kartensperrung (nur für Deutschland), Reisefunktion (Standorterkennung im Ausland, automatische Umstellung der Notrufnummern in Europa, Arzt-/Apotheken-/Krankenhaussuche im Ausland), Hinterlegung von Familiendaten, Übersetzung der Daten ins Deutsche, Englische, Französische, Italienische oder Spanische, Medikamenten-Einnahmeplan plus Erinnerungsfunktion, Hinterlegung von Informationen zu Impfungen, lokaler Pollenflugkalender inkl. Vorhersage für die nächsten Tage sowie eine Kreuzallergietabelle.

Integrierte Lampe

Wenn man sich durch die App klickt, fällt einem eher nebenbei eine kleine Taschenlampe auf der Startseite – neben dem Wort „Notfall-Hilfe“ – auf. Wenn man draufdrückt, leuchtet sie – indem sie die Blitzfunktion der Handykamera nutzt – in feinem Lichtstrahl dahin, wo man möchte. Sehr gute Idee, denn wenn man beispielsweise schnell etwas aus einem großen Rucksack oder einer Tasche braucht, ist zusätzliches Licht oft hilfreich.

Aktuelle Version: 4.0

Kompatibilität: Erfordert iOS 7.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch. Kostenfreier Download.

Sprache: Deutsch

Entwickler: Pass IT-Consulting GmbH & Co. KG / © 2015 PASS Consulting Group, Aschaffenburg

Weiterführende Links zum Download der Applikation:

Download für iOS-Geräte

Download für Android-Geräte (nicht mehr verfügbar)

Quelle

PASS Consulting Group