Neue App der Hochschule Mainz zur Gesundheitsforschung – Studienteilnehmer gesucht

Neue App der Hochschule Mainz zur Gesundheitsforschung – Studienteilnehmer gesucht

Zuletzt aktualisiert:

Luftverschmutzung stellt heute das größte auf Umweltfaktoren basierende Gesundheitsrisiko dar. Dies geht aus den statistischen Hochrechnungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hervor. Das Forschungsprojekt ActOnAir der Hochschule Mainz – in Kooperation mit der health&media GmbH (Darmstadt) und der Bluestone Technology GmbH (Wörrstadt) – widmet sich diesem Themenkomplex. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

ActOnAir verfolgt einen neuartigen Ansatz zur Erfassung, Kombination und Analyse persönlicher Belastungsinformationen und feinmaschiger Umweltdaten. Dazu wurde nun eine iPhone-App erstellt, die ab sofort unter dem Titel „ActOnAir“ im Apple App-Store kostenfrei zum Download bereitsteht. … zum Apple App-Store: https://itunes.apple.com/de/app/actonair/id1127836534

Mithilfe der ActOnAir-App sollen Zusammenhänge zwischen Asthma- oder Allergiesymptomen und Umweltbelastungen, wie z.B. Feinstaub und meteorologischen Daten untersucht werden. Nach Abschluss des Projektes soll es Allergikern möglich sein, sich ihrer allergischen Belastung durch Bestandteile der Atemluft besser bewusst zu sein und diese gezielter zu vermindern.

In der aktuellen Projektphase soll die technische Machbarkeit des ActOnAir-Systems gezeigt und erste Hinweise für Zusammenhänge von Umweltfaktoren uns Asthmabeschwerden dargestellt werden. Hierzu bittet die Hochschule freiwillige Studienteilnehmer, die an Asthma leiden, mit der ActOnAir-App ein Symptomtagebuch zu führen. Durch eine zusätzliche Aufzeichnung von Standortdaten können passende Wetter- und Umweltinformationen integriert werden. Nachfolgend werden die Daten mit neuen Data Mining-Verfahren untersucht. Ziel ist es, häufige Muster vor Asthmabeschwerden zu identifizieren. Diese werden in einer späteren Projektphase für die Bereitstellung von persönlichen Empfehlungen genutzt.

Die von den Studienteilnehmern erfassten Daten werden anonymisiert übertragen und gespeichert. Nur sie selbst können den Bezug der Daten zu ihrer Person herstellen.

Hinweis zur Nutzung

Diese App erlaubt es Ihnen, Ihr persönliches Profil zu hinterlegen und die täglichen Fragen individuell festzulegen. Falls Sie nicht täglich alle Tagebuchfragen beantworten möchten, dann können Sie unter „Profil“ einzelne Fragen auch abwählen. Für das Forschungsprojekt wäre es allerdings hilfreich, wenn Sie einige Detailfragen für den Zeitraum von mindestens acht Wochen beantworten würden. Folgende Aspekte interessieren uns insbesondere: Asthmaanfall, Atemnot, Einsatz Notfallspray, Antihistaminikum, körperliche Anstrengung und – sofern bekannt – der Peak-Flow-Wert.