Karminrotallergie

Karminrotallergie

Zuletzt aktualisiert:

Von einer Karminrotallergie sind fast nur Frauen betroffen. Diese Art der Allergie kommt sehr selten vor, ist aber gefährlich.

Echtes Karminrot wird aus den Weibchen einer bestimmten Schildlausart (Dactylopius coccus Costa) gewonnen. Färbend wirkt die Karminsäure, ein natürlicher, roter, wasserlöslicher Farbstoff. Echtes Karmin ist ein natürlicher Lebensmittelfarbstoff, der die europäische Zulassungsnummer E 120 für Lebensmittelzusatzstoffe trägt. Der Stoff darf nur für die Färbung bestimmter Lebensmittel eingesetzt werden. Er ist zum Beispiel in bunten Bonbons oder in Marmeladen, Süßigkeiten und alkoholischen Getränken enthalten. Die Kosmetikindustrie verwendet Karmin für diverse Produkte.

In sehr seltenen Fällen kann Karmin bei empfindlichen Menschen allergische Reaktionen (Asthma und Nesselsucht) auslösen. Meist sind diese Reaktionen auf Überreste der Schildlaus zurückzuführen. Ebenso sind Fälle von anaphylaktischen Schocks bekannt geworden.

Ist die Karminrotallergie unterdiagnostiziert?

Allergologen haben vor Kurzem eine Studie veröffentlicht, in der sie alle in Japan bekannten Fälle von Karminallergie analysiert haben. Zwischen 1999 und 2017 wurden insgesamt 29 Fälle registriert, davon 28 Frauen. Die Wissenschaftler nehmen daher an, dass die Erstsensibilisierung über kosmetische Produkte stattfand.

Die zumeist anaphylaktischen Reaktionen traten allerdings nach dem Verzehr von Lebensmitteln auf. Dies betraf vor allem italienischen Campari (enthält seit 2007 kein Karminrot mehr), das französische Gebäck Macaron sowie eine japanische Fisch-Fleisch-Wurst.

Nach Ansicht der japanischen Wissenschaftler sind Karminallergien sehr wahrscheinlich unterdiagnostiziert, da viele Allergologen dieses Krankheitsbild nicht kennen. Zudem mangelt es an einer standardisierten Diagnostik.

Quellen

Wikipedia

lebensmittellexikon.de

Dr. Watson Der Food Detektiv

Lux S (2018) Karminrotallergie: selten, aber gefährlich. Allergo J 27(4): 8

Takeo et al (2018) Cochineal dye-induced immediate allergy: Review of Japanese cases and proposed new diagnostic chart. Allergology Int. DOI: https://doi.org/10.1016/j.alit.2018.02.012