Fleischallergie durch Zeckenbisse

Fleischallergie durch Zeckenbisse

Zuletzt aktualisiert:

Vorsicht bei Zeckenbissen! Neben einer Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und Borreliose können die kleinen Tierchen auch Fleischallergien auslösen, wie US-Wissenschaftler kürzlich in einer Studie herausgefunden haben.

Die Forscher hatten die Aufgabe, unerklärliche Anaphylaxien bei siebzig Patienten zu untersuchen. Die allergologischen Tests ergaben, dass sechs Patienten positiv auf alpha-Gal (Galactose-alpha-1,3-Galactose) reagierten. Diese Patienten waren im Laufe ihres Lebens von einer bestimmten Zeckenart gebissen worden, deren Sekret alpha-Gal enthält. Bei den betroffenen Personen konnten Antikörper gegen alpha-Gal im Blut nachgewiesen werden. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass diese Patienten nach dem Zeckenbiss diese Antikörper gebildet hatten, die später auf das alpha-Gal im roten Fleisch reagierten.

Wissenschaftlich wurde dieser Zusammenhang bereits vor einigen Jahren untersucht. Schwedische Forscher fanden heraus, dass alpha-Gal auch im Sekret des Gemeinen Holzbocks vorkommt. Die Untersuchung ergab zudem, dass Menschen mit der Blutgruppe B negativ ein erhöhtes Risiko haben, eine Fleischallergie durch Zeckenbisse zu bekommen.

Quellen

Achtung Allergie

Carter MC, Ruiz-Esteves KN, Workman L et al (2018) Identification of alpha‐gal sensitivity in patients with a diagnosis of idiopathic anaphylaxis. Allergy 73(5): 1131-1134. DOI: 10.1111/all.13366

aerzteblatt.de

netdoktor

Wikipedia