Erster automatischer Pollenmonitor in Garmisch-Partenkirchen im Testbetrieb

Erster automatischer Pollenmonitor in Garmisch-Partenkirchen im Testbetrieb

Zuletzt aktualisiert:

Pollenallergiker in Bayern bekommen künftig präzisere Pollenflugvorhersagen durch das neue Polleninformationsnetzwerk ePIN. Der erste automatische Pollenmonitor in Garmisch-Partenkirchen nahm kürzlich den Betrieb auf.

Das Gerät saugt einem Staubsauger ähnlich permanent Luftpartikel ein und analysiert diese dann selbstständig alle drei Stunden auf allergieauslösende Pollen. Damit kommen die Pollenflugvorhersagen erheblich schneller und ortsgenauer an als bisher.

In Bayern sollen bis zum Jahr 2019 insgesamt acht Messstationen eingerichtet werden. Der erste Pollenmonitor in Garmisch-Partenkirchen läuft zunächst im Testbetrieb. Veröffentlicht werden die Daten noch nicht. Erst im kommenden Jahr, wenn alle acht Pollenmessstationen den Regelbetrieb aufgenommen haben, können Interessierte und Betroffene die Daten – voraussichtlich auf der Homepage des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) – einsehen.

YouTube-Video von Nachrichten Promi zum Thema Frühling in Bayern Huml will Allergiker mit Pollenmessstationen gegen Heuschnupfen wappnen (am 08.04.2018 veröffentlicht)

Quellen und weitere Informationen

Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit